+++
  Startseite
  Archiv
  vorgestellt
  aufgelistet
  abgehakt
  nachgefragt
  angekreuzt
  USA
  alle guten Dinge sind....
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Kirsten
   High School
   Blacklady
   Vanillekipferl
   Dine

http://myblog.de/laconia

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ein Jahr USA
Das ist etwas was ich ab dem 30.08.2005 erleben darf und freue mich riesig darauf.
Ein Jahr in einer Gastfamilie leben, zur High School gehen und den "American way of life" kennen lernen - und das alles in New Hampshire, einem kleinen Staat in Neu England (Norden/Ostküste)
Das alles habe ich mit einer Organisation (iSt) organisiert die einem in den USA die Gastfamilie suchen und einen auch recht gut vorbereiten.
Evt werd ich später mehr ins Detail gehen, vorerst sollte der Link www.sprachreisen.de (Seite meiner Organisation) genügen.

Zu meiner Familie:

Gastmutter
Patricia C. (Patty), 40 Jahre alt und Krankenschwester. "Dank" eines Bandscheibenvorfalls wird sie das Jahr in dem ich da bin nur Hausfrau sein und den Beruf Krankenschwester vorerst aufs Eis legen. Sie geht gern schwimmen, Handarbeiten, Kochen.. Ähm ja :p Werd mal zusehen dass dir mir das mal gut beibringt ^^ Sie hört sich verdammt lieb an und scheint auch sonst so ganz gut drauf zu sein.
Gastgeschwister
Skylor M. (Sky), 6 Monate jünger als ich und sportlich sehr aktiv. Ok, meiner Meinung nach etwas unreif von dem was ich so mitbekomme aber was solls schon. Sie spielt leidenschaftlich gern Soccer und Basketball, ist beim Chatten aber etwas "reserviert". Sie wohnt natürlich zu Hause und geht auf die selbe High wie ich. Leider hört sie Hiphop -_- Naja ich werd sie noch in einigen Dingen umerziehen müssen =) Sie hat momentan nen boyfriend und sieht aus wie eine aus meiner Klasse die.. unbeschreiblich nervig ist... *lol*

Nadine, Halbschwester von Sky und Alayna, ist 19, schwanger (bekommt im Oktober ihr Kind, mit 19 O_o) und lebt in Ohio wo ihr größtes Hobby wohl Nascar-driving (Autorennen) ist.

Alayna, Halbschwester von Nadine und Sky, ist 21 Jahre und studiert in Boston Erziehungswissenschaften.

Sonstiges
Also was ich jetzt so mitbekommen hab ist, dass die alle da echt verrückt sind XD Wenn ich mir so die Freunde ansehe und najaaa *hüstel* Richtig krass typisch wie ich mir das vorgestellt hatte. Ich sag mal so es währen jetzt nicht die Menschen mit denen ich unbedingt in Deutschland Kontakt haben würde... Aber so lern ich mal ne andere Seite des Lebens kennen :p

Konservativ sind sie auch nicht. Spaghettitops (auch die die im eigenen Fett schwimmen ^^), anzügliche Witze *hüstel*und auf die Frage ob sie in die Kirche gehen: "We believe in Jesus but for that we don`t have to go to church". Joah und dann so früh schwanger.. Achja, wird witzig. Das Haus ist auch etwas chaotischer von innen. Alles total zugestellt, kein freier Platz an den Wänden weil üüüberall kitsch ist.
Patty ist übrigend alleinerziehend.
Mir wurde schon angeboten dass ich gucken kann was für Bands nach Boston kommen sodass ich auf Konzerte gehen kann. Die sind Fan von den Red Sox und lieben die großen Spiele und ich denk mal zumindest Bostn und New York werd ich noch sehen. Ganz zu schweigen davon dass wir Urlaub in der Karibik machen *hr*

Ich finde ich hab es sehr gut mit der Fam getroffen weil es einfach so anders ist als hier. Ih hab wirklich die Chance was zu erleben und neues kennen zu lernen und das find ich super.

New Hampshire
Der dritt-nördlichste Staat (nach Alaska und Maine) und dementsprechend wird es im Winter bis zu -20°C kalt, hab aber erfahren dass es den Sommer auch gut mal 32°C werden kann. Die Landschaft erinnert mich an Norwegen, dort wo ich hinkomme sind viele Seen, bergig, viele Wälder...
Der Staat ist nicht so "mild" wie Maine und nicht so "hart" wie Vermont von der Landschaft her. Nicht zu vergessen der berauschende Indian Summer *froiz*
Nebenbei soll Neu England ja mehr europäisiert sein und nicht so krass "amerikanisch" wie der Rest von Amerika. Das find ich halt auch sehr positiv. Momentan kann ich mir kaum was besseres vorstellen.

Laconia
So heißt die kleine Stadt in die ich kommen werde. Sie hat knapp 18.000 Einwohner und liegt an einem sehr großen See mit Strand. Sieht recht gut aus alles da (: Find die größe auch ok, ich find efür ein Jahr kann man gut aufs Großstadtleben verzichten und find es eher besser so, nicht zu klein und nicht zu groß O_o

Schule
Meine Schule ist die Laconia High School und liegt 15 Gehminuten von meinem Zuhause entfernt. Dorthin gehen 800 Schüler der Grade 8-12 und ich find die Schule sieht doch recht schick aus. von innen eher gammelig, aaaber was solls *hr*
Im Herbst spiele ich dort Volleyball, im Winter hab ich Ski als Sport und im Frühling Entweder Baseball (Softball) oder Lacrosse. Jeden Tag 2 Stunden Training *hr* Ansonsten wollte ich dort Gitarre lernen und hab recht viel vor ^^

und sonst?
Was gibts noch Erwähnenswertes? Jedes Jahr im Juni findet die "Biker-week" statt. 300.000 Heavy-Metal-Motorrad-Freaks kommen dann in die kleine Stadt und mir wurde schon angekündigt dass ich dann ordentlich helfen darf. Wird mit Sicherheit witzig ^^
Reitgelegenhiten habe ich in dn Bergen und ich kann endlich Ski fahren lernen da die das jedes Wochenende machen.
Hab mein eigenes Zimmer mit PC, TV und 3 Betten, andere Menschen sind jederzeit willkommen und dürfen in meinem Zimmer schlafen.
Im übrigen wollte ich noch erwähnen dass mich das alles total an das Stadtleben bei Stephen King (in den Büchern ^^) erinnert. Spielt ja auch alles im Nachbarstaat :p


Abschließend denke ich dass ihr jetzt ziemlich viele Informationen über mein zukünftiges Leben haben müsstet. Ich freue mich wahnsinnig, bin total gespannt und werde versuchen das Beste draus zu machen!










Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung